Menu

Zahnimplantate in Düsseldorf

Fakten zu Zahnimplantaten

Behandlungsdauer:0,5 - 3 Stunden
Betäubung:Örtliche Betäubung, ggf. Dämmerschlaf / Vollnarkose
Klinikaufenthalt:Ambulant, ggf. 1 Tag stationär
Nachbehandlung:Antiseptische Mundspülung für 10 - 14 Tage
Gesellschaftsfähigkeit:Nach 1 - 5 Tagen
Sport:Nach 1 - 3 Wochen
Kosten:Pro Implantat zwischen 1.200 - 1.500 €

Ablauf einer Zahn­implantation
in der KOEBE KLINIK

Fehlende oder beschädigte Zähne beeinträchtigen nicht nur unser Aussehen, sondern können auch gesundheitliche Probleme verursachen. Mit unseren innovativen Implantatsystemen bieten wir Ihnen jedoch eine nachhaltige Lösung an, die auch ästhetisch höchsten Ansprüchen genügt.

Im Vergleich zum herkömmlichen Zahnersatz erzielen wir mit Zahnimplantaten sehr natürliche Ergebnisse, ohne dass dabei die gesunden Nachbarzähne beschädigt werden. Sie erhalten Ihr strahlendes Lächeln zurück und dürfen sich wieder über ein gesundes, voll funktionsfähiges Gebiss freuen. Die hochwertigen, modernsten Hightech-Zahnimplantate sind eine Investition fürs Leben.

In der KOEBE KLINIK ist Dr. Dr. med. Norman Koebe Ihr Spezialist für implantologische Behandlungen. Als Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie verfügt Dr. Dr. med. Koebe über fundiertes Fachwissen und umfassende Erfahrung im Bereich der dentalen Implantologie. Mit viel Feingefühl ist er stets bemüht, jedem Patienten zu einem rundum zufriedenstellenden Ergebnis zu verhelfen. Die zusätzliche Facharztausbildung im Bereich Plastische und Ästhetische Operationen macht es Dr. Koebe außerdem möglich, Funktion und Ästhetik perfekt zu vereinen. Über diese Doppelapprobation verfügen in Deutschland sehr wenige Ärzte.

Bei der Implantat-Behandlung setzen wir in der KOEBE KLINIK auf Hightech-Zahnimplantate der neuesten Generation. Die Implantate werden anhand einer computergestützten Planung und einer dreidimensionalen Volumentomographie (DVT) millimetergenau geplant. Hochwertige Materialien und modernste Instrumentarien garantieren Ihnen ein Höchstmaß an Sicherheit und Langlebigkeit.

Sie suchen nach einem langlebigen Zahnersatz und möchten sich unverbindlich zum Thema Zahnimplantate informieren? Dann nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf. Dr. Dr. med. Norman Koebe steht Ihnen als Experte und persönlicher Ansprechpartner gerne für ein Beratungsgespräch zur Verfügung.

FAQ'S zu Zahn­implantate
in Düsseldorf

Für wen eignen sich Zahnimplantate?

Zahnimplantate eignen sich für jeden Patienten, der fehlende Zähne auf nachhaltige Weise ersetzen möchte. Mit Implantaten erzielen wir nicht nur sehr natürliche Ergebnisse, sondern stellen auch die Funktion des natürlichen Zahnes vollständig wieder her. Die Kaukraft wird wieder auf den Kiefer übertragen und auf diese Weise das Knochenvolumen stabilisiert.

Auch bei Patienten mit geringer Knochensubstanz oder parodontal geschädigtem Gebiss ist eine Implantat-Behandlung in aller Regel möglich. Hier nimmt Dr. Dr. med. Norman Koebe zunächst einen Knochenaufbau mit körpereigenem oder biosynthetischem Material vor. Durch seine langjährige kieferchirurgische Erfahrung ist Dr. Dr. med. Koebe in der Lage, auch anspruchsvolle Kieferaufbauten zur vollen Zufriedenheit des Patienten durchzuführen.

Was ist vor und nach dem Einsetzen von Zahnimplantaten zu beachten?

Vor der Implantat-Behandlung ist es wichtig, dass sich der Mundraum in einem gesundheitlich einwandfreien Zustand befindet. Daher führt Dr. Dr. med. Norman Koebe vor der eigentlichen Implantation eine gründliche Voruntersuchung durch. Erforderliche Vorbehandlungen werden gemeinsam mit Ihnen geplant und besprochen.

Blutverdünnende oder gerinnungshemmende Medikamente müssen spätestens 14 Tage vor der Behandlung abgesetzt werden. Dies betrifft auch einige rezeptfreie Präparate wie Aspirin und diverse Grippemedikamente. Falls Sie auf die Einnahme von Medikamenten angewiesen sind, besprechen Sie diesen Umstand bitte im Vorgespräch mit unserem Facharzt Dr. Dr. med. Koebe. Er berät Sie dann, welche Präparate gegebenenfalls als Alternativen infrage kommen.

Nach dem Einsetzen der Implantate sollten Sie mit dem Essen und Trinken warten, bis die örtliche Betäubung abgeklungen ist. Wir empfehlen, während der gesamten Einheilungsphase auf Nikotin und Alkohol zu verzichten. Der Heilungsprozess könnte hierdurch beeinträchtigt werden. Auch auf sehr heiße, kalte, saure oder scharfe Speisen sollten Sie vorübergehend verzichten.

Weitere Hinweise zur Ernährung und Nachsorge erhalten Sie von Dr. Koebe persönlich.

Wie läuft das Einsetzen von Zahnimplantaten ab?

Die Behandlung beginnt mit einer umfassenden Planungsphase. Hierbei kommen modernste Techniken zum Einsatz, wie beispielsweise die digitale Volumentomographie (DVT), mit deren Hilfe die Position der Implantate exakt festgelegt wird. Außerdem informiert Sie Dr. Dr. med. Koebe umfassend über die Risiken und die erwartbaren Resultate der Behandlung.

Das Einsetzen der Implantate erfolgt in zwei Schritten. Im ersten Behandlungsschritt bringt Dr. Dr. med. Norman Koebe das Implantat in den Kieferknochen ein. Hierzu setzt er einen kleinen Schnitt ins Zahnfleisch und erstellt dann eine passgenaue Öffnung im Kieferknochen. Das Implantat wird in diese Öffnung eingelassen und dient dort später als Basis für den endgültigen Zahnersatz. Anschließend vernäht Dr. Dr. med. Koebe das Zahnfleisch und versorgt das Implantat mit einem provisorischen Platzhalter. Es folgt eine Einheilungsphase von etwa 3 - 6 Monaten.

Nach der Einheilungsphase kann im zweiten Schritt der endgültige Zahnersatz aufgesetzt werden. Dazu nimmt Dr. Dr. med. Norman Koebe zunächst einen Abdruck, anhand dessen der Zahnersatz individuell angefertigt wird. Anschließend wird der Zahnersatz fest auf dem Implantat verankert. Sie können diesen nun ebenso belasten wie die natürlichen Zähne.

Was bedeutet "Hightech-Zahnimplantate"?

In der KOEBE KLINIK setzen wir bei der Planung Ihrer Zahnimplantate modernste Techniken ein. Anhand einer exakten, computergestützten Planung und einer dreidimensionalen Volumentomographie (DVT) werden die Implantate im Kieferknochen millimetergenau positioniert.

Auch bei der Implantation selbst arbeiten wir mit modernsten Instrumentarien. Als Implantationsmaterial verwenden wir selbstverständlich nur hochwertige Qualitätsprodukte der marktführenden Hersteller. Diese Implantate besitzen besondere Oberflächenstrukturen, teilweise mit Knochenwachstumsfaktoren benetzt, um die Einheilung zu aktivieren und beschleunigen.

Darf ich nach dem Einsetzen eines Zahnimplantates rauchen?

Rauchen kann die Einheilung des Implantates negativ beeinflussen. Daher empfehlen wir, für die Dauer der Behandlung auf das Rauchen zu verzichten oder den Nikotinkonsum zumindest stark einzuschränken. Insbesondere während der Einheilungsphase sollten Sie nach Möglichkeit nicht rauchen.

Wann bin ich nach dem Eingriff wieder gesellschaftsfähig oder kann Sport machen?

Ob Ihnen durch die Implantation Ausfallzeiten entstehen, hängt vom Umfang des Eingriffs ab. Wenn möglich wird das Implantat während der Einheilungsphase mit einem Provisorium versorgt.

Nach dem Einbringen der Implantate sollten Sie sich nach Möglichkeit für einige Tage körperlich schonen. Leichten Tätigkeiten wie Büroarbeit können Sie aber in aller Regel wie gewohnt nachgehen. Mit leichtem Sport sollten Sie frühestens nach einer Woche wieder beginnen. Körperlich belastende Sportarten können nach etwa 2 - 3 Wochen wieder aufgenommen werden.

Im Rahmen des Vorgesprächs informiert Dr. Dr. med. Norman Koebe Sie auch noch einmal persönlich, mit welchen Ausfallzeiten in Ihrem konkreten Fall zu rechnen ist.

Wie lange sind Zahnimplantate haltbar?

Bei richtiger Pflege können Zahnimplantate ein Leben lang halten. Voraussetzung hierfür ist eine gründliche Mundhygiene. Außerdem sollten Sie die regelmäßigen Kontrolluntersuchungen gewissenhaft wahrnehmen und bei Beschwerden umgehend einen erfahrenen Zahnarzt aufsuchen.

Auch andere Faktoren wirken sich auf die Haltbarkeit der Zahnimplantate aus. So können zum Beispiel chronische Erkrankungen, Rauchen oder die Einnahme bestimmter Medikamente die Lebensdauer verkürzen. Ob in Ihrem Fall Risikofaktoren vorliegen und worauf Sie nach dem Einsetzen der Implantate achten sollten, bespricht Dr. Dr. med. Koebe mit Ihnen im persönlichen Vorgespräch.

Mit welchen Risiken geht das Einsetzen von Zahnimplantaten einher?

Das Einsetzen von Implantaten geht wie jeder oralchirurgische Eingriff mit gewissen OP-Risiken einher. So kann es in Einzelfällen zu Wundheilungsstörungen, Schwellungen oder Nachblutungen kommen. Gegen etwaige Schmerzen nach der Implantation verschreiben wir Ihnen gern ein geeignetes Schmerzmittel.

In der KOEBE KLINIK wird die Implantation ausschließlich von Dr. Dr. med. Norman Koebe persönlich durchgeführt, sodass Sie sich bei uns immer in besten Händen wissen. In der KOEBE KLINIK gelten rigorose Hygiene-Standards. So können wir die Komplikationsrisiken auf ein Minimum reduzieren.

Vorteile von Zahnimplantaten
in der KOEBE KLINIK

  • Höchste Fachkompetenz: Als Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie und Plastische und Ästhetische Operationen verfügt Dr. Dr. med. Norman Koebe über umfassende Kenntnisse der Oralchirurgie sowie der Ästhetik. Dank seiner jahrelangen Erfahrung ist er in der Lage, jedem Patienten basierend auf der individuellen Ausgangssituation zu bestmöglichen Ergebnissen zu verhelfen.
  • Höchste Hygiene-Standards: Ihre Sicherheit hat für uns oberste Priorität. Daher gelten in der gesamten KOEBE KLINIK strenge Hygiene-Standards. Die Klinik ist nach § 30 GewO konzessioniert und erfüllt daher besonders hohe Anforderungen in den Bereichen Hygiene und technische Ausstattung.
  • Individuelle Beratung: Vor jeder Behandlung werden Sie von unserem Chefarzt Dr. Dr. med. Norman Koebe persönlich beraten. Dr. Dr. med. Koebe legt großen Wert darauf, die Behandlung bis ins Detail auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse abzustimmen. Der gesamte Behandlungsablauf wird gemeinsam mit Ihnen festgelegt.

Wir freuen uns über
ein persönliches Gespräch

Gerne beraten wir Sie in unserer Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Düsseldorf ausführlich zum Thema Zahnimplantate.

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

02132 962 96 88