Hyperhidrose-Behandlung in Düsseldorf

Fakten zur Hyperhidrose-Behandlung

Behandlungsdauer:Etwa 1 Stunde (30 min bei Botoxbehandlung)
Betäubung:Örtliche Betäubung oder Dämmerschlaf
Klinikaufenthalt:Ambulant
Nachbehandlung:Sonnenschutz, körperliche Schonung, nach OP Kompressionskleidung für 1 Woche
Gesellschaftsfähigkeit bei OP:Nach wenigen Tagen bis 1 Woche
Gesellschaftsfähigkeit bei Botulinumtoxin:sofort
Sport:Nach 2 Tagen. Im Anschluss an eine Schweißdrüsenentfernung wird eine Pause von 3 Wochen empfohlen.
Kosten:Botoxbehandlung ab 600 EUR, Schweißdrüsenentfernung ab 2.900 EUR

Ablauf einer
Hyperhidrose-Behandlung
in der Koebe Klinik

Starkes Schwitzen ist für viele Menschen gerade im Sommer ein Problem. Bei einigen Personen ist die Schweißproduktion jedoch so stark erhöht, dass man von krankhaftem Schwitzen (Hyperhidrose) spricht. Die Betroffenen neigen auch ohne konkreten Anlass zu starken Schweißausbrüchen.

Neben den Problemen im Alltag geht die Hyperhidrose oft auch mit einem hohen Leidensdruck einher. Schamgefühle und Angst vor Ablehnung führen dazu, dass sich viele der Betroffenen immer mehr zurückziehen. Hier kann eine Botoxbehandlung oder eine operative Entfernung der Schweißdrüsen indiziert sein. Durch die Hyperhidrose-Behandlung lässt sich das Schwitzen in vielen Fällen deutlich reduzieren.

Die Behandlung mit Botox ist ein nicht-invasives Verfahren, bei dem die Reizübertragung an die Schweißdrüsen durch gezielte Botox-Injektionen gehemmt wird. Die Behandlung findet ambulant statt und muss halbjährlich aufgefrischt werden, um das Ergebnis zu erhalten.

Bei einem sehr hohen Leidensdruck kommt auch die Schweißdrüsenentfernung infrage. Hierbei handelt es sich um einen kurzen chirurgischen Eingriff, der in der Regel unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden kann. Ein Großteil der Schweißdrüsen wird mit speziellen Instrumenten behutsam abgesaugt. Die einmal entfernten Schweißdrüsen wachsen nicht wieder nach, sodass die Schweißproduktion dauerhaft reduziert bleibt.

In der KOEBE KLINIK bieten wir je nach individueller Ausgangssituation beide Verfahren an. Die Behandlung wird immer von einem unserer Fachärzte persönlich durchgeführt. Dadurch haben Sie die Gewissheit, eine Behandlung nach höchsten medizinischen Standards zu erhalten. Dr. med. Hermann Koebe oder Dr. Dr. med. Norman Koebe sind seit über 20 Jahren auf dem Gebiet der Plastisch-Ästhetischen Chirurgie tätig und betrachten Ihre Beschwerden immer unter ganzheitlichen Aspekten. So können wir Ihnen die Behandlungsform anbieten, die am besten zu Ihnen und Ihrer Ausgangssituation passt.

Ein stationärer Aufenthalt ist für die Hyperhidrose-Behandlung nicht erforderlich. Falls im Nachhinein aber doch einmal Fragen auftreten, sind wir in der KOEBE KLINIK für Sie erreichbar. Der Heilungsverlauf wird von uns regelmäßig kontrolliert, bis die Heilung vollständig abgeschlossen ist.

Die Häufigsten Fragen zur
Hyperhidrose-Behandlung
in Düsseldorf

Für wen kommt eine Hyperhidrose-Behandlung infrage?

Die Hyperhidrose-Behandlung kann für Sie geeignet sein, wenn Sie unter übermäßigem Schwitzen leiden und andere Methoden bislang nicht zum Erfolg geführt haben. Von Hyperhidrose spricht man bei einer Schweißproduktion von mehr als 100 ml in fünf Minuten. Letztendlich ist für uns aber der Leidensdruck des Patienten ausschlaggebend.

In der KOEBE KLINIK erhalten Sie zunächst eine ausführliche Beratung durch einen unserer Fachärzte. Nach einer Voruntersuchung entscheidet Dr. Koebe dann gemeinsam mit Ihnen, ob eine Hyperhidrose-Behandlung für Sie infrage kommt. Auch die geeignete Behandlungsmethode wird in enger Absprache mit Ihnen ausgewählt.

Wie lange wirkt die Hyperhidrose-Behandlung?

Die Botoxbehandlung gegen Hyperhidrose hat eine begrenzte Wirkungsdauer und muss regelmäßig aufgefrischt werden. Im Durchschnitt können Sie mit einer Wirkungsdauer von 5 - 6 Monaten rechnen. In den Sommermonaten ist es eine beliebte und elegante Methode starkes Schwitzen gezielt zu vermeiden. Im Gegensatz dazu erzielen wir durch eine Schweißdrüsenabsaugung dauerhafte Ergebnisse.

Was ist wirkungsvoller: Botox oder Schweißdrüsenentfernung?

Die Schweißdrüsenentfernung ist in den meisten Fällen wirkungsvoller als eine Botoxbehandlung, dafür aber auch aufwendiger. Letztlich ist die Wirkung auch Dosisabhängig. Männer benötigen i.d.R. eine deutlich höhere Dosierung, damit der Achselbereich trocken bleibt. Die Wirkung einer Botoxbehandlung ist zeitlich begrenzt und muss regelmäßig aufgefrischt werden. Dafür handelt es sich bei der Botoxbehandlung um ein sehr risikoarmes Verfahren, das nur eine minimale Vor- und Nachsorge erfordert.

Wie wirkt Botox bei Hyperhidrose?

Bei Hyperhidrose kommt es durch eine Störung im Nervensystem zu einer ständigen Schweißproduktion. Botox hemmt die Weiterleitung des hierfür zuständigen Botenstoffs Acetylcholin. Dadurch können wir die Schweißproduktion in vielen Fällen deutlich reduzieren.

Was muss ich nach der Hyperhidrose-Behandlung beachten?

Nach der Hyperhidrose-Behandlung mit Botox sollten Sie für mindestens 48 Stunden auf heiße Bäder und körperliche Anstrengung verzichten. Außerdem ist es wichtig, dass Sie die Achselregion vor starker Sonne und künstlichem UV-Licht schützen.

Nach einer Hyperhidrose-OP empfehlen wir Ihnen, sich für einige Tage körperlich zu schonen. In der ersten Woche sollte eine spezielle Kompressionsweste getragen werden. Die meisten Alltagstätigkeiten dürfen Sie aber schon nach wenigen Tagen wie gewohnt wieder aufnehmen.

Wann bin ich nach der Behandlung wieder gesellschaftsfähig?

Eine Botoxbehandlung verursacht Ihnen in der Regel keine Ausfallzeiten. Nach einer operativen Schweißdrüsenentfernung sollten Sie etwa eine Woche einplanen, bis Sie wieder voll gesellschaftsfähig sind.

Kann es nach der Behandlung erneut zu starkem Schwitzen kommen?

Die Wirkung einer Botoxbehandlung ist zeitlich begrenzt. Daher können die Beschwerden nach einigen Monaten wieder auftreten. Durch regelmäßige Auffrischungen lässt sich der Behandlungserfolg aber dauerhaft erhalten.

Bei einer Schweißdrüsenabsaugung werden etwa 60 - 80 % der Schweißdrüsen im Bereich der Achseln entfernt. Die einmal entfernten Schweißdrüsen können nicht wieder nachwachsen, sodass die Schweißproduktion dauerhaft reduziert bleibt. Lediglich in sehr seltenen Fällen kommt es zu einer erneuten Bildung von Schweißdrüsen. In diesem Fall kann die Behandlung gegebenenfalls wiederholt werden.

Welche Risiken und Nebenwirkungen birgt die Hyperhidrose-Behandlung?

Die Hyperhidrose-Behandlung mit Botox ist sehr schonend und risikoarm. Wir setzen Botulinumtoxin seit vielen Jahren erfolgreich in der Faltenbehandlung ein, wo es sich als gut verträgliches Mittel bewährt hat. Das injizierte Botox wird vom Körper vollständig wieder abgebaut.

Unmittelbar nach der Botoxbehandlung kann es zu leichten Schwellungen, Rötungen oder Blutergüssen kommen. Diesen können Sie durch vorsichtiges Kühlen entgegenwirken. Langfristige Nebenwirkungen sind nicht zu erwarten.

Die Entfernung der Schweißdrüsen geht wie jeder chirurgische Eingriff mit den allgemeinen Operationsrisiken einher. In Einzelfällen kann es beispielsweise zu Wundheilungsstörungen, Infektionen oder einer Narbenbildung kommen. Insgesamt handelt es sich jedoch um einen unkomplizierten und sicheren Eingriff. In der KOEBE KLINIK werden Sie immer von einem erfahrenen Facharzt behandelt und auch nach der Behandlung umfassend betreut.

Vorteile einer
Hyperhidrose-Behandlung
in der KOEBE KLINIK

  • Chefarztbehandlung: Die Hyperhidrose-Behandlung ist in der KOEBE KLINIK Chefsache. Sie werden immer von Dr. med. Hermann Koebe oder Dr. Dr. med. Norman Koebe persönlich behandelt.
  • Hohe Qualität: Für alle Behandlungen verwenden wir hochwertige Qualitätsprodukte namhafter Hersteller. Regelmäßige Qualitätskontrollen und ein strenges Hygienekonzept garantieren Ihnen ein Höchstmaß an Sicherheit.
  • Rundum-Betreuung: In der KOEBE KLINIK sind wir vor, während und nach der Behandlung immer für Sie da. Falls im Nachhinein Fragen oder Probleme auftreten, erreichen Sie uns rund um die Uhr.
  • Wichtig bei der Botoxbehandlung ist vor allem eine ausreichende Dosierung des Präparats. Hier werden in der Koebe Klinik keine sparsamen Kompromisse eingegangen, so dass ein vergleichbar effektives und langanhaltendes Ergebnis resultiert.

Wir freuen uns über
ein persönliches Gespräch

Gerne beraten wir Sie in unserer Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Düsseldorf ausführlich zum Thema Hyperhidrose-Behandlung.

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

02132 962 96 88